MICHAEL CHEKHOV METHODE - TANZ THERAPIE HUMOR SCHAUSPIEL Andrea Beringer Salzburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

MICHAEL CHEKHOV METHODE

SCHAUSPIEL
KonzentrationImaginationInspirationIntuitionVerkörperung - Liebe Höheres Selbst

Der Fokus der Methode liegt im Körpertraining, dem Psycho-Physischen Training, um den Körper flexibel zu halten und fein zu stimmen. Das physisches Training wird mit Imaginationen bereichert, angeleitet,  - dadurch wird der Wille, die Willenskraft aktiviert und eingesetzt.

Es wird zwischen dem Akteur und der Person des Akteurs differenziert.

Der Schauspieler, Akteur, Künstler greift nicht auf seine eigenen Erinnerungen, persönlichen Gefühle aus der Vergangenheit zurück, sondern setzt seine Intuition, Imaginationskraft, sein Vorstellungsvermögen, seine Fantasie ein. Darin liegt eine große Freiheit, die wahre Kreativität des Künstlers. Der Psychologischen Gebärde, die für die Figur bewegt und entwickelt wird, - für den Charakter, auch für ein Kunstwerk, - wird vertraut, sie wird als unterstützend erlebt. Die Psychologische Gebärde, eine Methode, ein Tool von vielen der Michael Chekhov Methode / Schauspiel Technik.

Die Methode bringt Körper – Geist – Seele zum Einsatz, den Willen, die Aktivität und Selbstdisziplin. -

Sowie nach den Gefühlen des Charakters, der Figur zu fragen, - wer ist sie?, was fühlt die Figur, wie spricht sie?, was braucht die Figur?

Als auch dem Kunstwerk zu dienen, der Figur dienen, dabei führt das höhere Selbst des Schauspielers, des Akteurs, des Künstlers

Das Vorstellungsvermögen wird geschult, - innere Bilder sehen und diese verwandeln, verkörpern
Die Konzentration wird gefördert und gestärkt, das stärkt die Beobachtungsgabe
Den Bühnencharakter vor dem inneren Auge aufbauen, der Schauspieler „sieht“ die Figur, wie sie sich bewegt und kann das innerlich   Geschaute zur äußeren Darstellung bringen
Das Eigenleben des Bühnencharakters in der Fantasie sehen, dann in einen Dialog mit der Figur treten
Ein feines Wechselspiel zwischen Körper und Seele wird trainiert
Sensibilisierung für feinste Gefühlsregungen, den Ausdruckswillen stärken, ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Denken, Fühlen  und Wollen herstellen
Das Ego des Akteurs, des Künstlers tritt zunehmend in den Hintergrund, das höhere Selbst übernimmt die Führung, der Künstler wird davon geleitet, inspiriertes Spielen wird möglich

Wirkung der Methode und Technik:

Ich stärkend, Selbst-Erleben stärkend – Ich bin - kann - will!
Aufmerksamkeit, Wahrnehmung und Konzentration fördernd – Inspiration, Wachheit
Stärkung und Schulung von Vorstellungskraft – Imagination
Fördert Erleben von Nähe und Distanz und persönlichen Grenzen – Klarheit
Fördert das Eingehen auf mein Gegenüber, auf den anderen (Ich und Du) – Empathie
Fördert Kreativität, Begeisterung und Sensibilität – Spielen
Erleben von körperlicher und seelischer und geistiger Selbsterfahrung – Wille – Gefühl – Geist
Eine spielerische Form und eine spielerische Auseinandersetzung mit sich selber und den anderen
Fördert die Körperwahrnehmung und das eigene Bewegungspotential freier zu erweitern – Bewegungssinn, Bewegungswahrnehmung
Fördert und schult die eigene Intuition
Auseinandersetzung mit unbewussten Anteilen – Unterbewusstes als Schatzkammer
Stimmtraining, Sprechtraining, Sprachgestaltung, Stimme und Ausdruck
Bewegungs- und Koordinationstraining – Psycho-Physische Bewegungsschulung
Fördert die Verbindung von rechter und linker Gehirnhälfte – „Näschen/Öhrchen“
Fördert das Erleben der eigenen Person in verschiedenen Situationen, Rollen Figuren und Zuständen – Seelenarbeit

Mag. Andrea Beringer 2016

 
Copyright 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü